0 0

Lederschuhe reinigen und pflegen:
So geht es richtig

Mit diesen Tipps haben Sie lange Freude an Ihren Schuhen und Stiefeln von Grünbein

Vor dem ersten Tragen

Wasser ist der natürliche Feind aller Schuhe – Gummistiefel selbstverständlich ausgenommen. Damit man nicht in seinen Schuhen schwitzt, leiten atmungsaktive Materialien die entstehende Feuchtigkeit nach außen. Leider geschieht dieser Austausch auch in die andere Richtung: Bei starkem Regen oder dem Tritt in die Pfütze dringt das Wasser irgendwann ins Innere des Schuhs.

Grünbein-Schuhe sind rahmengenäht, daher sind sie nicht wasserdicht: Das hochwertige Herstellungsverfahren garantiert, dass die Schuhe haltbarer und leichter zu reparieren sind und ihre Passform lange bewahren. Es hat aber auch zur Folge, dass die Schuhe insbesondere an den Nahtstellen nicht wasserdicht sind. Wir empfehlen Ihnen, die Sohlennähte abzudichten (z. B. mit dem Imprägnierkonzentrat Water Protect Spezial von Shoeboy’s) und die Schuhe regelmäßig mit einem Imprägnierspray für die passende Ledersorte zu behandeln. 

Regelmäßige Schuhpflege

Imprägnieren
Bevor Sie Ihre Schuhe zum ersten Mal tragen, sollten Sie sie imprägnieren:

  • Glattleder: Ideal ist Schuhwachs auf Bienenwachs- oder pflanzlicher Basis, da es vor Nässe schützt und gleichzeitig das Leder pflegt. Denn wenn Leder nicht regelmäßig gepflegt wird, wird es rissig und spröde.
  • Rauleder: Behandeln Sie es am besten mit speziellem Imprägnierspray, vor dem ersten Einsatz und dann etwa alle vier Wochen – je nachdem, wie oft Sie sie tragen.

Bürsten
Alle Schuhe sollten Sie regelmäßig abbürsten, um sie von Staub und Schmutz zu befreien sowie den natürlichen Glanz des Leders zu erhalten. Glattlederschuhe werden anschließend mit Schuhwachs oder  Schuhcreme eingerieben und anschließend mit einer weichen Naturhaarbürste glänzend gebürstet.

Pausieren
Geben Sie Ihren Schuhen Zeit zum Entspannen. Nach dem Tragen sollten Sie sie mindestens zwölf Stunden ruhen lassen. Verwenden Sie passende Schuhspanner, damit sie lange ihre Form behalten. Optimal ist es, wenn Sie jeden Tag die Schuhe wechseln. Lagern Sie Ihre Schuhe an einem trockenen, luftigen Ort, ohne direkte Sonneneinstrahlung und nicht in der Nähe der Heizung.

Reinigen
Ihr Spaziergang endete im Matsch? So bekommen Sie Ihre Schuhe wieder sauber:

  • Glattleder: Zuerst bürsten Sie den groben (getrockneten) Schmutz von den Schuhen ab. Ist der Schmutz besonders hartnäckig, nehmen ein Baumwolltuch, befeuchten es mit Wasser und entfernen damit den festsitzenden Schmutz. Verschiedene Hersteller bieten für diese Zwecke Reinigungsschaum an. Nach unserer Erfahrung kann es dabei zu Verfärbungen kommen.  Wenn Sie Tipps für einen guten Schaum haben, schreiben Sie uns! Nach der Reinigung ist es wichtig, die Schuhe gut trocknen zu lassen. Einfach mit Zeitungspapier ausstopfen und an einen trockenen, gut belüfteten Ort stellen. Auch hier gilt: Nicht auf der Heizung trocknen oder fönen, das Leder wird dadurch hart.
  • Rauleder: Das offenporige Material ist kein Freund von Matsch. Deshalb ist Imprägnierspray das beste Mittel, bevor Sie das Haus verlassen. Ließ sich der Matsch nicht umgehen, sollten die Schuhe erst einmal trocknen, dann bürsten Sie vorsichtig den lockeren Schmutz ab.